Über uns

Der Verlag Wissenschaftszeitschrift befindet sich im Nordwestlichen Teil des Bundeslandes Westfalen in Deutschland und gehört traditionell zur klassischen, europäischen Schule akademischer Wissenschaften. Die Hauptvertretung der Auflage befindet sich im historischen Zentrum der Stadt Bochold auf dem Territorium des Untersuchungszentrums Krankenhauses im Namen von der heiligen Agness

Der Verlag Wissenschaftszeitschrift stellt ein System dar, das eine wissenschaftliche Wissensbasis mit der Möglichkeit der erweiterten Verwaltung und des erweiterten Zugangs dazu für beliebige Benutzer vereinigt, die die wissenschaftliche Ausbildung bekommen haben. Wissenschaftliche Angaben, die in der Auflage veröffentlicht worden sind, behandeln Haupttendenzen der meisten wissenschaftlichen Fachdisziplinen, dank denen sich die zivilisierte Gesellschaft entwickelt.

Hauptbranchen der Wissenschaft sind in das Register der Deutschen Nationalen Bibliothek A-Z eingeschlossen.

Die Interne Politik der Redaktion des Verlags Wissenschaftszeitschrift besteht darin:


- freier, offener Zugang (ОpА) zu ihrer Content und zu Ergebnissen der Untersuchungen, was dem globalen Austausch der Kenntnisse beiträgt.

- Ausnutzung der Software-Systeme zur Schaffung eigener und gemeinsamer Archiven der Bibliotheken (LOCKSS und andere), was Sicherheit und Zugänglichkeit der Veröffentlichungen erhöht.

- absolutes Nichtvorhandensein des Einflusses äußerer politischer und sozialer Faktoren.

- Einhaltung der für die wissenschaftliche Gemeinschaft weltweit allgemeingültigen Regeln und ethischen Normen. (CC BY).


Redaktionskollegium der Wissenschaftszeitschrift:

Ehrenchefredakteur:

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert

Chefredakteur:

Prof. Dr. rer. pol. Dr. h.c. Clemens Renker

Stellvertretender Chefredakteur:

Prof. Dr. oec. habil. G.L. Bagiev

Verdienter Wissenschaftler der Russischen Föderation

Wissenschaftsredakteur:

Prof. Dr. Dr. h. c. Bodo Abel

Redakteur:

Dr. med. Martin Langert

In Regeln der Redaktionspolitik kann man hier Einsicht nehmen .

Veröffentlichungen in der Auflage Wissenschaftszeitschrift gehören den Systemen für Berechnung der Indexe der Zitierhäufigkeit der Autoren und Zeitschriften an.

Die Auflage Wissenschaftszeitschrift gewährt den Autoren der Veröffentlichungen eine Möglichkeit, das Verfasserrecht auf das eigene Schaffen zu behalten, das nach der Lizenz von Creative Commons Attribution frei verbreitet wird, unter der Bedingung, dass das Originalwerk treu und korrekt zitiert wird. Autoren können Kosten und Gebühren ausschließlich für Entgegennahme und Bearbeitung der Originaltexte decken, laut der geltenden Partnerschaftsprogramm.

Das Partnerschaftsprogramm für wissenschaftliche Veröffentlichungen im Verlag Wissenschaftszeitschrift wird als Mitgliedschaft bestimmt. Zu Mitgliedern des Programms können folgende Einrichtungen und Leute werden: Universität, Institut, Untersuchungszentrum, staatliche Bibliothek, sowie Erforscher, die der wissenschaftlichen Gemeinschaft angehören.

Globale Partnerschaft.

Die globale Partnerschaft begründet sich auf der finanziellen Beteiligung einer wissenschaftlichen Organisation und gibt den Autoren eine Möglichkeit, unter ihrer Patronanz in der Zeitschrift mit dem offenen Zugang die unbegrenzte Anzahl wissenschaftlicher Werke zu veröffentlichen. Ein globaler Partner wird auf Grund der quantitativen Konstituente der Fakultäten und der gemeldeten Themen der Untersuchungen bestimmt.

Jährliche Partnerschaft.

Die Jährliche Partnerschaft ist durch das persönliche Cabinet der Auflage Wissenschaftszeitschrift einem beliebigen registrierten Benutzer zugänglich, der einen Wissenschaftlichen Grad oder eine Kennzeichnungsnummer ORCID im globalen Netz Internet hat.

Unter dieser Partnerschaft wird sowohl die individuelle Mitgliedschaft im Programm gemeint, als auch die gemeinschaftliche Mitgliedschaft mit der möglichen finanziellen Beteiligung eigener Geldmittel, und auch bereitgestellter Zuschüsse.

Die einheitliche Entschädigungssumme für Vorbereitung und Anfertigung des begutachteten Werkes beträgt 350 Euro, zuzüglich der Steuer (19%). Die einheitliche Entschädigungssumme für Vorbereitung und Anfertigung der Ergebnisse einer wissenschaftlichen Konferenz, die innerhalb von der EU durchgeführt wird, beträgt 200 Euro, zuzüglich der Steuer (19%). Kostenlos wird Anfertigung und Vorbereitung der Materialien zur Veröffentlichung auf der akademischen Ebene durchgeführt.

Für alle Partner ist die jährliche Bestätigung ihrer Mitgliedschaft notwendig. Dieses Verfahren ermöglicht es, die Angaben von Erforschern und ihren Arbeitsgebern zu aktualisieren sowie die Indizierung und den Status jedes Mitglieds effektiver nachzuverfolgen. Zusätzlich gibt es eine Möglichkeit zur garantierten Anwendung des beständigen Rabatts im Betrag von 10%.

Falls Sie sich am Anschluss an den Partnerschaftsprogramm Open Access interessiert sind oder Sie irgendwelche Fragen dazu haben, melden Sie sich bitte bei der Redaktion von der Auflage WZ oder mit unserem internationalen Vertreter.